Skip to main content

Kredit für Arbeitslose

Das feste Gehalt für Angestellte oder Beamte ist die wichtigste Kreditsicherheit, die von den Banken gefordert wird. Folglich haben Sie es sehr schwer, wenn Sie aus der Arbeitslosigkeit heraus bei einer Bank einen Kredit zu erhalten. Kreditangebote für Arbeitslose, wie sie im Internet oft als unkompliziert, einfach und ganz schnell beworben werden, sind nicht selten unseriöse Angebote oder verwirrende Werbung, da letztendlich ein solcher Kredit bei dem Anbieter doch nicht realisierbar ist.

Möglichkeiten für den Kredit für Arbeitslose gibt es?

Beim Arbeitslosengeld II geht die Chance auf einen seriösen Kredit deutlich gegen Null. Doch auch das Arbeitslosengeld I führt schließlich einer Einkommensminderung von 40 % der vorhergegangenen Gehaltsbezüge. Je nach realer Höhe des Arbeitslosengeldes wird hier jede Bank nachrechnen, wie weit es dem Antragsteller möglich sein wird, die monatlichen Raten zu tilgen. Meist würde zudem die Laufzeit für den Kredit über die Bezugsdauer vom Arbeitslosengeld I hinausgehen. Damit ist der Antrag auf einen Kredit schon einmal bei den Banken vom Tisch. Dennoch gibt es Möglichkeiten zu einem Kredit zu kommen, auch wenn Sie gerade arbeitslos sind.

Gute Chancen für Kredite für Arbeitslose bei einer Bank:

  • Der Kredit wird zusammen mit einem weiteren Kreditnehmer beantragt, der über ein sicheres Gehalt verfügt
  • Der Arbeitslose kann Sicherheiten wie die Immobilien u.Ä. einsetzen
  • Eine Person mit sehr guter Bonität übernimmt die Bürgschaft für den Kredit
  • Kapitallebensversicherung wird als Policendarlehen beliehen (Achtung: Die Risikolebensversicherung ist keine Geldanlage und bietet diese Möglichkeit nicht.)

Sie können sich auch bei großen Kreditmärkten wie Auxmoney oder Smava einen Privatkredit beantragen. Ganz ohne Sicherheit und ohne gesichertes Einkommen, bei Arbeitslosigkeit oder Bezug von Grundsicherung wird auch kein privater Geldgeber Geld verleihen. Sind Ihre Einnahmen aber, beispielsweise für einen kleinen Kredit, hinreichend, stehen hier die Chancen besser, das benötigte Geld aufzunehmen.

In dringenden Fällen: Das Darlehn von der Agentur für Arbeit

In dringenden Fällen können Sie ein Darlehn auch bei der Agentur für Arbeit, sogar beim Jobcenter, bzw. beim Sozialamt beantragen. Solche Kredite für Arbeitslose werden beispielsweise gewährt für dringend benötigte Wohnraumausstattungen, Neuanschaffungen von Waschmaschine, Kühlschrank, Herd etc. Wer als Arbeitsloser im Eigenheim wohnt kann auch für wichtige Reparaturen am und im Haus ein Darlehn von der Agentur für Arbeit beantragen. Diese Kredite werden unter Berücksichtigung der finanziellen Situation des Antragstellers vergeben. Es handelt sich um zinsfreie Darlehen. Folglich ist die Tilgung der Raten auch für den Arbeitslosen keine unerfüllbare Belastung. Wichtig ist, dass Sie – wie bei jedem anderen Kredit – den Kreditantrag vollständig und wahrheitsgemäß ausfüllen.

Kredite ohne Schufa im Ausland aufnehmen

Der Begriff „Kredit ohne Schufa” wird oft falsch verstanden als ein Kredit, für den keinerlei Sicherheit verlangt und keine Fragen gestellt werden. Das stimmt nicht. Ohne Schufa heißt zum Beispiel bei Auslandskrediten lediglich, dass die Bank die Schufa nicht befragt, da es eine speziell in Deutschland gültige Einrichtung ist. Auf Nachweise der Sicherheit, das verliehene Geld zurückzuerhalten wird die ausländische Bank in der Schweiz oder in Liechtenstein ebenso wenig verzichten wie eine deutsche Bank. Ganz ohne Prüfung der Bonität geht es auch hier nicht. Diese Banken verlangen:

  • Nachweis der Zahlungsfähigkeit für die monatlichen Raten
  • Fester Wohnsitz in Deutschland
  • Vollendetes 18. Lebensjahr
  • Oft Nachweis zusätzlicher Sicherheiten

Vorsicht vor unseriösen Kreditangeboten aus dem In- und Ausland

Um über ein unseriöses Kreditangebot für Arbeitslose zu stolpern, brauchen Sie gar nicht im Ausland einen Kreditantrag bei einem undurchsichtigen Geldverleiher zu stellen. Solche unseriösen Angebote für Kredite für Arbeitslose gibt es auch in Deutschland. Die Angebote verstecken sich in der Regel hinter einem Vermittler oder einer Agentur und dergleichen. Der eigentliche, oft angebliche, Verleiher tritt online nicht Erscheinung, und Sie stellen auch an ihn nicht ihren Kreditantrag. Die Vermittler lassen sich oft schon gut bezahlen, bevor sie nur einen Finger rühren. Sie verlange vorab hohe Gebühren für ihre Bemühungen um die Vermittlung. Kommt am Ende kein Kredit zustande, sind Sie die Gebühren dennoch los. Andere bieten Kredite für Arbeitslose an, die sich nachher als so hoch zinslastig herausstellen, dass es sich schon um reinsten Wucher handelt. Sitzt dann der Geldgeber noch im Ausland, haben Sie nicht mal die Möglichkeit gegen rechtsungültige Geschäfte vorzugehen. Lassen Sie sich nicht auf Angebote für einen Kredit für Arbeitslose ein, wenn

  • Gebühren und anders benannte Zahlung vor einer erfolgten Leistung gefordert werden,
  • Sie sich verpflichten sollen, eine riskante Geldanlage oder Versicherung abzuschließen,
  • Wucherzinsen verlangt werden (informieren Sie sich online über mögliche Höchstzinsen bei üblichen Krediten).
  • Sie über den Vermittler oder die Agentur keinerlei weiteren informativen, vertrauenswürdigen Einträge, Tests usw. finden.

Es gibt zwar nur eingeschränkte Chancen für Arbeitslose an einen Kredit zu kommen, aber halten Sie sich unbedingt an die seriösen Angebote von Banken oder der Agentur für Arbeit.

Bitte bewerten Sie unsere Seite!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 von 5)
Loading...

 

Jetzt 100% kostenloses & unverbindl. Angebot anfordern!

✔ Schnell & Einfach ✔ Günstig & Flexibel ✔ Sofortzusage & 100% Auszahlung

 ZUM KOSTENLOSEN KREDITANTRAG