Skip to main content

Was brauche ich für einen Onlinekredit?

Zahlreiche Onlinekredit Banken und Kredite Anbieter (Smava, Easycredit, Check24, Auxmoney, Netbank oder Finanzcheck) bieten die Möglichkeit, einen Kredit online zu beantragen. Sie brauchen keinen zeitaufwendigen Termin bei Ihrem Bankberater und müssen dessen prüfenden Blick nach Manier einen Hochschul-Lehrers nicht standhalten.

Das Einzige, was Sie brauchen, ist ein Smartphone, ein Laptop oder ein Computer. Teilweise wird beim Online-Kredit eine Schufa-Auskunft eingefordert, andere Banken verzichten darauf. Wie Sie den Kredit mit oder ohne Schufa beantragen und welche Stolpersteine Sie beachten sollten, erfahren Sie hier.

Die Vorbereitung für Ihren Onlinekredit

Den perfekten Kredit für jedermann gibt es nicht. Je nach Höhe, Ratenleistung und Bonität unterscheiden sich die Angebote der verschiedenen Banken. Prinzipiell müssen Sie bei deutschen Banken mit einer Schufa-Abfrage rechnen, ausländische Banken haben in der Regel keine Einsicht auf Ihre Schufa-Daten, verlangen aber höhere Zinsen. Da auch deutsche Banken um Ihre Kunden werben müssen, wird dort immer häufiger die Schufa-Empfehlung ignoriert, wenn Sie dafür einen Bürgen ausfindig machen können.

Das A&O für einen günstigen Online-Kredit ist eine sorgfältige Recherche, dafür gibt es im Internet wiederum verschiedene Vergleichsportale. Legen Sie bereits hier auf ein seriöses Portal wert, das Sie beispielsweise an der TÜV-Zertifizierung erkennen können. Beim Preisvergleich der Online-Darlehen sollten Sie neben der Laufzeit, der Zinsbindung und den Rechten auf Sondertilgung auf die erforderlichen Unterlagen achten, die für die Kredit-Vergabe benötigt werden.

Die Alarmglocken sollten schrillen, wenn Sie für die unverbindliche Anfrage eine Adresse (außer E-Mail-Adresse) angeben müssen oder wenn Ihnen entgeltliche Schufa-Auskünfte abverlangt werden. Gleichermaßen ist die parallele Verpflichtung zum Abschluss von Versicherungen ein Indiz dafür, dass Sie sicherlich einen besseren Online-Kredit finden werden.

Sofort-Kredit oder Sofort-Zusage?

Oft wittert man gerade im virtuellen Finanzbereich hinter jeder Ecke eine Falle. Die Begriffe Sofort-Kredit und Sofort-Zusage bedeuten tatsächlich das, was darunter unter dem ersten Eindruck zu verstehen ist. Der Sofort-Kredit wird (fast) sofort ausbezahlt. Die Dauer, bis Sie das Geld auf Ihrem Konto haben, wird je nach Bank mit zwei bis drei Bankarbeitstagen angegeben. Bei der Sofort-Zusage wird keine Information darüber genannt, bis wann Sie mit der Überweisung rechnen dürfen, es handelt sich lediglich um eine sofortige Entscheidung über Ihre Kredit-Anfrage. Sie haben binnen weniger Minuten die Zustimmung oder Absage des Kredit-Gebers im E-Mail-Postfach.

Wie sicher ist ein Onlinekredit?

Ob ein Kredit mit oder ohne Schufa vertrauenswürdig ist, können Sie an ein paar wenigen Merkmalen erkennen. Das Wichtigste für Sie als Kredit-Nehmer ist eine transparente Gebühren- und Kostenstruktur, die aus dem Kredit-Vertrag ersichtlich sein sollte. Natürlich dürfen für Sie keine Gebühren für die Bearbeitung anfallen, denn Sie „vergüten“ den Kredit durch die Zinsen, die Ihnen abverlangt werden. Ein guter Online-Kredit kann ferner flexibel auf Ihre finanzielle Situation angepasst werden. Sie sollten mindestens einmal im Jahr eine Ratenzahlung aussetzen dürfen, und auf der anderen Seite die Gelegenheit haben, Sondertilgungen zu leisten, ohne dass dafür eine Vorfälligkeitsentschädigung fällig wird.

Die Dauer von der Anfrage bis zum Unterbreiten des Angebotes sollte auch bei einer Schufa-Abfrage nicht länger als 24 Stunden dauern. Ist der unterschriebene Kredit-Vertrag bei der Bank eingegangen, sollte Ihnen der Kredit-Betrag unverzüglich überwiesen werden, da Sie sich mit der Bank über die Konditionen im Vertrag bereits geeinigt haben. Letztendlich sollte der Kredit Optionen zur Absicherung enthalten, wie mit der Restschuld bei Krankheit oder Arbeitsunfähigkeit zu verfahren ist.

Kredit-Antrag per Klick

Neben der Bequemlichkeit bietet der Online-Kredit noch einen monetären Vorteil. Dadurch, dass virtuelle Banken weder Miete noch Unterhaltskosten für Gebäude bezahlen müssen, sind die Zinsen im Internet deutlich niedriger als bei Filialbanken.

Haben Sie sich für den passenden Online-Kredit entschieden, stoßen Sie folgende Maschinerie an:

  • Wählen Sie zuerst unter den gängigen Online Kredite Banken aus: Smava, Easycredit, Check24, Auxmoney, Netbank oder Finanzcheck.
  • Wählen Sie den gewünschten Kredit und füllen Sie das Online-Formular aus. In der Regel werden Ihre persönlichen Daten und Informationen zu Einkünften und bestehenden Verbindlichkeiten verlangt. Unter Umständen willigen Sie hier in die Schufa-Klausel ein. Abschließend legen Sie die Kredit-Höhe und die Laufzeit fest.
  • Falls der Online-Kredit die Schufa-Klausel beinhaltet, wird jetzt eine automatische Abfrage über Ihre Schufa-Einträge gestartet. Je nach Schufa-Score wird ein entsprechender Zinssatz ermittelt.
  • Das Online-System setzt Ihre Angaben über Verdienst und Ausgaben sowie Verbindlichkeiten ins Verhältnis und kalkuliert, ob Ihr freies Einkommen für die Bedienung der Kredit-Raten ausreicht. Für die Lebenserhaltungskosten werden je nach Familienstand Pauschalen angenommen.
  • Bei positiver Beurteilung bekommen Sie einen Kredit-Vertrag per Post oder E-Mail zugeschickt, den Sie unterschrieben mit den erforderlichen Unterlagen (Kontoauszüge, Gehaltsabrechnung, etc.) per Upload oder wieder postalisch zurückschicken.
    In diesem Schritt wird bestätigen Sie Ihre Identität. Sollte die Schufa keine Daten über Sie haben, wird Ihnen ein PostIdent-Coupon geschickt, den Sie zusammen mit einem Lichtbildausweis bei der Post vorlegen.
  • Der Kreditgeber prüft die erhaltenen Dokumente mit Ihren Angaben und zahlt den Kredit aus.

Online Kredit vergleichen

Bitte bewerten Sie unsere Seite!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher kein Rating)
Loading...